8 Wochen Schub – Der 2. Entwicklungsschub

8 Wochen Schub

Kaum hast du den 5 Wochen Schub überstanden, kündigt sich auch schon der nächste Wachstumsschub an: der 8 Wochen Schub. Bei manchen Babys ist der Übergang fließend, so dass den Eltern kaum eine Verschnaufspause bleibt.

Wie lange der zweite Entwicklungsschub geht und was sich für dein Baby in dieser Zeit verändert, das erfährst du hier.

8 Wochen Schub – Anzeichen

Typische Anzeichen dafür, dass dein Baby einen Entwicklungsschub durchmacht, sind das häufige Quengeln oder Weinen deines Sprösslings. Aber auch schlechter Schlaf oder ungewöhnliche Essgewohnheiten (z.B. besonders viel oder auffällig wenig Appetit) können darauf hindeuten, dass sich bei deinem Baby gerade etwas verändert. Es kann auch gut sein, dass sich dein Baby nun gar nicht mehr ablegen lässt und es am liebsten den ganzen Tag von dir getragen werden möchte.

Der 8 Wochen Schub streckt sich in der Regel über einen Zeitraum von zwei Wochen, manche Babys haben den Schub aber schon nach wenigen Tagen überwunden. Wie lange der Schub geht, ist auch hier wieder von Baby zu Baby unterschiedlich.

8 Wochen Schub – Die Entwicklungsschritte

Beim 8 Wochen Schub entwickeln sich die Sinne deines Babys enorm. Danach ist dein Baby in der Lage, seine Umwelt noch besser wahrzunehmen. Hier eine Übersicht über die Veränderungen:

  • Der Hörsinn deines Babys verbessert sich. Es kann nun Geräuschen mit dem Kopf folgen bzw. in die Richtung sehen, aus der ein Geräusch kommt. Du kannst jetzt Rasseln, Quietschfiguren oder Knisterpapier benutzen, um die Aufmerksamkeit deines Babys zu gewinnen.
  • Die Mimik deines Babys entwickelt sich. Es schneidet jetzt häufiger Grimassen, um seine Gesichtsmuskeln zu trainieren.
  • Der Sehsinn deines Babys reift aus. Es schaut sich Personen an und folgt Gegenständen mit den Augen, wenn sie sich bewegen. Auch das Farbsehen hat sich deutlich verbessert. Dein Baby wird von jetzt an Freude an einem Mobile oder einem Spielbogen haben. Außerdem kannst du ihm verschiedene bunte Gegenstände zeigen.
  • Dein Baby ist jetzt noch häufiger wach und möchte in den Wachphasen beschäftigt werden. Mit etwas Glück schafft es dein Baby vielleicht sogar, sich für ein paar kurze Momente selbst zu beschäftigen.
  • Die motorische Entwicklung schreitet voran. Dein Baby versucht, nach Gegenständen zu greifen oder schlägt diese mit der Faust. Es kann nun in aufrechter Position den Kopf eine Zeit selbständig halten und lässt sich zum Sitzen hochziehen.
  • Dein Baby nuckelt häufiger und saugt an seiner Faust oder seinen Fingern, um sich zu beruhigen. Außerdem kann das Saugen an bzw. Kauen auf der Faust darauf hindeuten, dass bei deinem Baby die Zähne in den Kiefer einschießen.
  • Es kann sein, dass dein Baby ab jetzt anfängt zu fremdeln. Denn nach den ersten 6 Lebenswochen entwickelt sich die Bindung zwischen deinem Baby und seinen engsten Bezugspersonen. Während es vorher nicht so wichtig war, wer die Bedürfnisse deines Babys erfüllt, ist dein Baby jetzt wählerischer und reagiert häufiger mit Ablehnung auf Fremde.

Manche dieser neuen Eigenschaften hast du vielleicht schon vorher bei deinem Baby bemerkt oder vielleicht werden sie auch erst zu einem späteren Zeitpunkt auftreten. Das ist normal, denn jedes Baby entwickelt sich in seinem eigenen Tempo.

Fazit

Auch während des 8 Wochen Schubs verändern sich viele Dinge für dein Baby. Versuch, in dieser Zeit die Bedürfnisse deines Babys nach Nähe zu erfüllen und ihm Trost zu spenden, auch wenn es anstrengend ist. Du kannst dir sicher sein, dass diese Phase bald wieder vorbei ist und dass alle Eltern mehr oder weniger das Gleiche durchmachen.

Wie hast du den 8 Wochen Schub bei deinem Baby erlebt? Wir freuen uns über deinen Kommentar!

zurück zum 5 Wochen Schub

weiter zum 12 Wochen Schub

Literatur & Links

https://www.papa.de/der-8-wochen-schub/
https://www.swissmom.ch/baby/medizinisches/beim-kinderarzt/die-wachstumsschuebe/2-wachstumsschub/
https://www.hallo-eltern.de/baby/baby-8-wochen-alt/

Largo, R. H. (1994). Babyjahre: die frühkindliche Entwicklung aus biologischer Sicht; das andere Erziehungsbuch. Carlsen.
van de Rijt, H., Plooij, F. X., & Plooij, X. (2019). Oje, ich wachse! Hamburg: Carlsen Verlag.

Ein Kommentar

  1. Wow. Sehr interessant. Ich kann mich leider gar nicht mehr erinnern wie lange dieser Schub bei unserem Kind ging. Aber was sich alles verändert hat, war mir so gar nicht bewusst. Faszinierend wie sich die Babys weiterentwickeln und in welchem Zeitrahmen das geschieht.

    Liebe Grüße
    Mo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ohne Kaffee läuft hier nichts!

  • Neueste Beiträge